Die Woche im Überblick - jetzt auch als Newsletter! Hier anmelden: redaktion@explizit.net
 
 

Gesellschaft

Folter, Islamisten und Antiislamisten - 15.12.2014

(explizit.net) Gefangene, die einem verschärften Verhör ausgesetzt waren, hätten nützliche Angaben gemacht, behauptete CIA-Chef John O. Brennan. Aber er könne nicht sagen, meinte er Donnerstag in seiner Verteidigungsrede vom 11. Dezember, ob das allein wegen dieser Verhörart oder umfassenderen Ansätzen passiert sei und ob es alternative Wege gegeben habe. Einige Taten seien dabei schrecklich und nicht legal im Programm gewesen. Doch hätten durch verschärfte Methoden [simuliertes Ertränken bei Männern der al-Qaida: 83 Mal Ausbildungschef Abu Zubaida, der den Anschlag auf die USS Cole steuerte, zwei Mal Abd ar-Rahman an-Nashiri und 183 Mal 9/11-Planer Khalid S. Muhammad] Daten gewonnen werden können, die gegen Usama Bin Ladin benutzt worden wären. Brennan reagierte auf den zwei Tage zuvor edierten Senatsbericht von rund 500 Seiten – etwa ein Zehntel des Gesamtberichts – über das CIA-Programm der Gefangennahme und Verhöre.

mehr

Gesellschaft

Amerika, Iran und Afghanistan - 08.12.2014

(explizit.net) Am Freitag stellte Präsident Obama seinen Kandidaten für den Verteidigungsminister vor. Bis der Kongress Ashton Carter bestätigt, amtiert Chuck Hagel noch, der in Kabul ansagte, bis zu 10.800 Soldaten - 1.000 mehr als geplant - zu behalten. Carter kommt aus dem Pentagon. Obama versprach er ein klares Bild der Kriegslage - und nötigen Taktik. Das wollte Hagel auch, aber er entzweite sich mit seinen Chef, wie man den „Islamstaat“ angehe. Überdies kollidierte Hagel mit Leuten des Nationalen Sicherheitsrats um Obama. Dass Carter froh Sicherheitsberaterin Susan E. Rice umarmte, zeigte, dass das Kriegsbeil zwischen dem Weißen Haus und Pentagon begraben wurde. Hoffentlich hat er sich auch gemerkt, wo. Er könnte es bald wieder schwingen: die Ära ist herausfordernd wie selten.

mehr

Gesellschaft

Den Medien nutzt keine lebendige Tugce - 07.12.2014

In Offenbach, meiner Heimat, war mal etwas los. Die Medienschar kam aus all ihren Löchern.
Ganz Deutschland hörte den Namen dieser sonst vergessenen Stadt.
Offenbach plötzlich als Mekka für Zivilcourage. Weil sich eine Frau namens Tugce für bedrohte Mädchen einsetzte.

mehr

Religionen

Papst Franziskus und Kaiser Wilhelm am Bosporus - 01.12.2014

Wer die Reise des Papstes in die Türkei verfolgt, sieht vier Richtungen seines Wirkens. Franziskus verwandte sich dafür, Katholiken und Orthodoxe zu versöhnen, Christen des Ostens und Westens, wo das überreiche Erbe der orientalischen Kirchen zu fördern sei. Zudem wäre Armen zu helfen, ihre Menschenwürde zu verteidigen, so dass sie wieder zu Protagonisten ihrer eigenen Geschichte würden. Wie er Sonntag in der Istanbuler Liturgie betonte, würden viele in den Nachbarländern vom grausamen und unmenschlichen Krieg gezeichnet: „Den Frieden eines Volkes erschüttern, jegliche Art von Gewalt insbesondere an Schwachen und Wehrlosen zu begehen oder zu erlauben, ist eine sehr schwere Sünde gegen Gott.“ Schließlich wandte er sich der Jugend zu, unter denen viele entmutigt ohne Hoffnungen lebten: dagegen hielt er authentischen Humanismus in der Frohen Botschaft. 

mehr

Medien

Bild der Woche - 30.11.2014

Foto: Mathias Wosczyna – http://www.christlicher-bilderdienst.net

mehr

Gesellschaft

Kath.de: Im wirklichen Vergeben steckt ein Neuanfang - 30.11.2014

(explizit.net / kath.de) Kath.de-Kommentar: Unruhen im US-amerikanischen Ferguson offenbaren grundsätzliche Probleme
.
Feuer, Plünderungen, Schüsse – dieses Bild zeichnet sich in der US-Kleinstadt Ferguson, nachdem eine Geschworenenjury entschieden hat, dass der Polizist Darren Wilson wegen seiner tödlichen Schüsse auf den schwarzen Jugendlichen Michael Brown sich nicht vor Gericht verantworten muss. Der Fall muss gründlich aufgeklärt werden. Aber das reicht nicht, es muss mehr passieren. Denn es verwundert, dass es ein Erschossener in den USA auf die Titelseiten der Tageszeitungen in Deutschland schafft. Klargestellt sei hier nochmals, dass der gewaltsame Tod von Michael Brown erschütternd ist. Aber wieso entzündet sich eine ganze Nation an diesem Fall? Manche Menschen werden weltweit - ja sogar in den USA selbst - Opfer der Staatsgewalt. Weshalb entwickelt sich an diesem Fall, rund 50 Jahre nach der Bürgerrechtsbewegung, eine neue Diskussion über die Rassentrennung und die Chancengleichheit in den USA? 

mehr

Wirtschaft

Gegengelesen: Die Weisen aus dem Wirtschaftsland - 29.11.2014

(explizit.net) Gegengelesen-Kommentar
.
Es gibt Fachleute, es gibt Kenner, es gibt kluge Leute und es gibt die Weisen. Wenn die etwas sagen, dann hören die angeblich klugen Leute darauf, denn so weise Menschen kennen sich ja aus, sind vom Fach und können außerdem die Zukunft aus der Glaskugel lesen. Doch jetzt wurden die fünf Weisen aus dem Wirtschaftsland überführt. Die 2,1 Millionen Euro, die sie pro Jahr kosten, könnte man auch für Lottospielen ausgeben, da wäre der Gewinn nach allen Wahrscheinlichkeitsrechnungen wohl höher. Die fünf Wirtschaftsweisen gibt es seit 1963 und seit 2001 haben diese Herren den Verlauf des Bruttoinlandsprodukts jedes Mal falsch vorhergesagt.

mehr

Gesellschaft

Kaiser Obama, Ayatullah Khaminai und Kalif Ibrahim - 25.11.2014

(explizit.net) Präsident Obama erklärte vor allem seinen Latino-Wählern 22 Mal, er könne ja nicht das Parlament umgehen und Einwanderungsgesetze durch Präsidialorder ändern. Die Gesetze erlasse das Parlament. Nur dieses habe Legislativgewalt. Seine Exekutive setze sie allein durch. Sonst erhebe er sich zum Kaiser, „Emperor“, über die Gesetzgeber. - Dazu kürte er sich aber am Donnerstag, den 20. November, indem er die Einwanderung neu regelte, um fünf Millionen illegale Immigranten aus dem Schatten zu holen. Die Opposition sieht das als Übergriff an und läuft dagegen Sturm. Selten hüpfen die Erleichterten vor Freude. Die Vertrauenskrise in die Gewaltenteilung bringt eine Flut an Klagen, auch durch grenznahe Staaten Texas und Oklahoma. Gegner wollen alles tun, um Obamas Aktion zu vereiteln.

mehr

Gesellschaft

Gegengelesen-Kommentar: Multiresistente Terroristen und Kriminelle - 23.11.2014

(explizit.net) Was die Keime im Krankenhaus, sind die Regelungen in der Politik. In den Krankenhäusern hat man mit Kanonen auf die kleinen Bakterien geschossen und jetzt haben die Keime den Hygienikern den Kampf angesagt. Kriminellen legt man elektronische Fußfesseln an und die kämpfen trotzdem in Syrien als Terroristen.

mehr

Kirchen

Kommentar: Das Arbeitsrecht der Kirchen muss sich verändern - 21.11.2014

(explizit.net / kath.de) Kath.de-Kommentar: Die Katholische Kirche könnte den meisten Wiederverheiratet-Geschiedenen Mitarbeitern kündigen

Die Debatte um Wiederverheiratet-Geschiedene hat diese Woche das deutsche Verfassungsgericht beschäftigt. Verhandelt wurde der Fall eines angestellten Chefarztes, der zwei Jahre nach seiner Scheidung eine Zivilehe mit seiner neuen Lebensgefährtin einging. An Stelle von Glückwünschen erhielt er von dem katholischen Träger des Krankenhauses, in dem der Arzt angestellt war, jedoch die Kündigung. Begründung: mit der erneuten Heirat würde sich der Chefarzt nicht an die katholische Sittenlehre halten und verstößt damit gegen seine Loyalitätsobliegenheiten.
 

mehr

Gesellschaft

Kath.de-Kommentar: Lockführer – schlecht vertreten - 20.11.2014

(explizit.net / kath.de): Größere Gewerkschaft verspricht keine besseren Arbeitsbedingungen

Claus Weselsky gilt als der Vorkämpfer für “seine Lokführer”. Aber  ist er das tatsächlich? Nach allem was bekannt wurde, streiken die  Lokführer für die Schaffner. Denn die will ihr Chef auch vertreten.  Haben die Lokführer aber etwas davon? Zwar sind die Arbeitsverhältnisse  ähnlich – beide Berufsgruppen sind mit dem Zug unterwegs und haben ihr  Privatleben auf ständig wechselnde Einsatzpläne abzustimmen. Aber würde  es den Lokführern nicht mehr nutzen, wenn erst einmal ihre  Arbeitssituation erheblich verbessert würde? Stattdessen unterstützen  Sie die Landgewinne ihres Vorsitzenden, stehen aber in Europa am Ende  der Gehaltsskala. Schaut man sich die Situation der Lokführer in  Deutschland an, dann hat ihre Gewerkschaft massiv versagt.   

mehr

Medien

Vielfalt des katholischen Lebens - 18.11.2014

(explizit.net/ Kirchenzeitung Der Dom) Rezension: Buch „27 x katholisch“ zeigt die deutschen Diözesen in Wort und Bild
.
Erstmals seit mehr als 20 Jahren erscheint wieder ein Buch über die Diözesen in Deutschland. Der Paderborner Bonifatius Verlag veröffentlichte das Werk in diesen Tagen unter dem Titel „27 x katholisch“.

mehr

Serien

Christlicher Bilderdienst

Dossiers

Dossier Die Situation der Religion
Dossier Die Situation der Religion

Themen: Das Jahrhundert Gottes • Rückgang der Religion - nur in Westeuropa • Ein säkulares Zeitalter • Zwischen Materialismus und Spiritualität • Horizonterweiterung statt Bekehrung

2,90 EUR


Dossier Effektiv Studieren
Dossier Effektiv Studieren

Themen: Fachzeitschriften nutzen • Richtiges Zitieren in wissenschaftlichen Arbeiten • Prüfungen: Auf den aktiven Wortschatz kommt es an • Studieren, um weise zu werden • Bibliotheken gezielter nutzen • Wie finde ich Forschungsliteratur? 

2,90 EUR


Dossier Kirche und Medien
Dossier Kirche und Medien

Themen: Medienkompetenz in der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit • Jugendpastoral und Social Media • Vatikan und Medien • Evangelium über das Handy • Seelsorge im Internet • Medienberufe in der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit

2,90 EUR


Archiv

Alle Berichte - alle Hintergründe

In unserem Archiv finden Sie alle bei explizit.net erschienenen Artikel, Interviews und Berichte. Sie können nach Schlagworten, Titeln oder Autoren suchen. Einfach die gewünschte Suchkategorie auswählen und das entsprechende Suchwort eingeben: